Mille Sabords... et Zut!

Die Foundation Moulinsart wirft einen Blick auf *freie* Tintin Web-Seiten...

Die neuen Internet-Richtlinien aus Moulinsart sind nun endgültig verfasst. Darin wird beschrieben wie Tintin-Fans ihre Seite zu gestalten haben. Sehr viel Freiheit ist nicht mehr erlaubt: Die Richtlinien sind klar und bündig.

Moulinsart greift ganz gezielt die bekanntesten Seiten aus dem Internet an. So musste am 26. April 2003 die Web-Site "Á la découverte de Tintin", einer der größten und beliebstesten Adresse, (http://www.tintin.qc.ca) ihre Tore schließen, da soviel Druck aus Moulinsart kam. Nun, am 23. April 2004 folgt offiziell die Schliessung von Tintin-Parodies (http://www.chez.com/jenot/) wo man sehr viel Informationen und auch Nachahmungen finden konnte, gemacht von und für passionierte Tintin-Fans.

Schade auch, das Internet lebt ja von der Freiheit der Inhalte - insbesondere in der Gestaltung der Seiten. Aber ich verstehe andererseits auch, dass eine komplette Willkur mit dem Umgang Hergé’s Werken den Image schaden kann.

Ob und wie ich meine Site weiterführen kann ist noch unklar. Ich versuche meine Site deshalb informativ zu gestalten und auch statisch zu belassen, damit keine willkürliche Kommentare und Aussage drittens dort zu finden sind.

Mehr zu den Richtlinien: Charte entete

 

Sylvain Renault, 19. September 2011

HOME

[ Zurück ]